Samstag, 28. September 2013

Jean Ziegler: Linke Heuchelei und Lügen.

Der Schweizer "Sozialdemokrat" Jean Ziegler hatte Bewunderung und nahe Beziehungen zu Gaddhafi und anderen menschenverachtenden Diktatoren. Ein Video beweist, dass der linke Professor von Gaddhafi eine Auszeichung entgegen nahm und diese Tatsache lange leugnete und schliesslich zugeben musste. Ziegler ist jetzt auf Empfehlung der Schweizer Regierung in den UNO-Menschenrechtsrat gewählt worden. Eine Schande für die Schweiz, die sich von so einer charakterlosen Person vertreten lässt.
Zitat bazonline: Wohl aus falscher Bescheidenheit heraus hat Ziegler dies Reportern gegenüber jahrelang bestritten. Erst als die UNO Watch Ende September ein Video der Preisverleihungszeremonie veröffentlichte, bekannte Ziegler: Ja, er hat den Gaddhafi-Preis für Menschenrechte 2002 erhalten.
«Die aufhetzende Politik, die von Mr. Ziegler betrieben wird, hat einen negativen Effekt auf das Leben der Hungernden»; Zieglers Berichte zeigten einen «ernsthaften Mangel an ökonomischem Verstand und Kenntnis der Details der Lebensmittelsituation in den Gebieten, die er im Auftrag des Hochkommissars untersucht»;
Zieglers einzige Qualifikation besteht darin, Heiligenscheine für Diktatoren anzufertigen.
Lesen Sie den Artikel: Heiligenscheine für Diktatoren. Jean Zieglers Beziehungen zu Gaddhafi und Co. überschatten seine Wahl in den UNO-Menschenrechtsrat. http://bazonline.ch/mobile/schweiz/standard/Heiligenscheine-fuer-Diktatoren/s/19931419/index.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten