Montag, 31. März 2014

Zum Staatsbesuch des deutschen Bundespräsidenten Gauck

Der ehemalige Pfaff und Stasi-Kontakt der DDR ist eine höchst umstrittene Persönlichkeit. Gauck wird von kritischen deutschen Bürgern als Schönredner, Gaukler und Blender entlarvt. Er redet und typischer Pfarrer-Manier in nichts-sagenden Floskeln den Leuten nach dem Mund und kommt damit mit der Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit in Konflikt. Er bewundere die Schweiz, sagt er hier, will aber anderswo die Schweiz abschaffen und in die EU integrieren, so wie er die nationalen Identitäten als Hindernis zur Verschmelzung der europäischen Länder in einen Einheitsbrei darstellt. Dieser Mann, der in einer Diktatur aufgewachsen ist und mit den kommunistischen Machthabern der DDR kollaborierte, ist gegen Demokratie und propagiert ein zentralistisches Europa ohne Mitspracherechte der Völker.
Lesen Sie dazu:
JOACHIM GAUCK UND DIE DIREKTE DEMOKRATIE
http://unwaehlbar.org/?p=160
Bundespräsident Gauck lehnt Volksabstimmungen ab
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/24/bundespraesident-gauck-lehnt-volksabstimmungen-ab/
Joachim Gauck : „Deutschland zum Krieg bereit – An die Waffen"
http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/02/03/joachim-gauck-deutschland-zum-krieg-bereit-an-die-waffen/
Theologengegaukel und Politklamauck mit Gauck
http://phosphoros.over-blog.de/article-theologengegaukel-und-politklamauk-mit-gauck-101635085.html
Die perfekte Illusion: Deutschland simuliert Demokratie jetzt nur noch
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-perfekte-illusion-deutschland-simuliert-demokratie-jetzt-nur-noch.html
"Vorgegauckelt" und Verschaukelt!
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17872

Kommentare:

  1. Gauck warnt vor der direkten Demokratie. Die direkte Demokratie berge Gefahren, wenn über «hochkomplexe Themen» abgestimmt wird, sagte der deutsche Bundespräsident bei seinem Besuch in der Schweiz. - Das war die Botschaft dieses Wanderpredigers. Das wussten wir vorher schon, dass Gauck ein Gaukler ist.
    Leserbrief Eric Schmid: Wie wäre es, wenn Gauck einfach mal nichts sagt und sich NICHT einmischt?! Er kann gerne den armen Deutschen weiterhin sagen, was Moral und Ethik ist, aber bitte nicht uns!
    Leserbrief heinz ryffel: Absolut elitär zu meinen, die Bürger verständen die Sache nicht, lediglich Politiker (angebliche Volksvertreter, dabei Parteiangehörige) seinen so intelligent, dass sie sämtliche Bereiche beherrschten, vom Atomkraftwerk über die philosophischen Argumente bei der Sterbehilfe bis zur Voraussicht, was in 50 Jahren sein wird. Nein danke, Herr Gauck unter ihnen passt es mir nicht.
    Leserbrief Julio Szalay: Die guten Ratschläge kann er für sich behalten. Unsere Nachbarn müssen sich endlich damit abfinden, dass in der Schweiz die Demokratie demokratischer gelebt wird. Ich bin nicht überzeugt, dass Deutschland mit der rep. Demokratie so gut fährt. Man müsste das Volk fragen... ups, kann gefährlich werden... geht nicht!
    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Gauck-warnt-vor-der-direkten-Demokratie/story/25651167

    AntwortenLöschen
  2. Gauck warnt vor der direkten Demokratie.Demokratie Bundespräsident Joachim Gauck hat in der Schweiz vor der direkten Demokratie gewarnt.
    Ein Blog-Beitrag von Freitag-Community-Mitglied Hans Springstein.
    https://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/gauck-warnt-vor-der-direkten-demokratie

    AntwortenLöschen